Als Call Center-Agent nach Irland

Als Call Center-Agent nach Irland

In Irland werden viele Jobs bei Call Centern angeboten. Als „Call Center-Agent“ braucht man keine besonderen Voraussetzungen mitzubringen, wie einen bestimmten Berufsabschluss. Diese Arbeit eignet sich also auch für Menschen, die keine Berufsausbildung vorzuweisen haben. Die einzige Bedingung ist, die Beherrschung einer anderen Sprache als die englische Sprache. Als deutscher Call Center-Agent wird man es demnach mit dem deutschsprachigen Markt zu tun haben.

Eine Arbeit als Call Center-Agent eignet sich sowohl für einen kürzeren als auch einen längerfristigen Aufenthalt in Irland. Zu bedenken gibt es hier allerdings, dass es im Call-Center Bereich kaum Aufstiegschancen gibt. Die wahrscheinlichste Möglichkeit, Karriere zu machen, ist im Bereich des Managements.

Die Bezahlung als Call Center-Agent ist sehr unterschiedlich. Wer noch keine Erfahrung als Call Center-Agent hat, verdient zunächst unter 20.000 Euro im Jahr. Später sind sogar über 30.000 Euro möglich. Wer im Verkauf arbeitet, erhält bei erfolgreichen Vertragsabschlüssen zusätzlich einen Bonus. Die Lebenshaltungskosten sind in Irland allerdings etwas höher als in Deutschland.

Auch wenn man als Call Center-Agent für den deutschen Markt eingesetzt wird, sollte man des Englischen mächtig sein, wenn man in Irland eine Arbeitsstelle sucht.

Wie man ein Arbeitsvisum für Irland bekommt

Als EU-Bürger können sich Deutsche in Irland uneingeschränkt aufhalten und dort arbeiten. Eine Arbeitserlaubnis braucht man nicht. Allerdings muss man nach Ablauf von drei Monaten eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Die Aufenthaltsgenehmigung wird für die Länge des Arbeitsvertrages ausgestellt aber nicht länger als für fünf Jahre. Allerdings besteht immer die Möglichkeit, die Aufenthaltsgenehmigung verlängern zu lassen, wenn man nachweisen kann, dass man in der Lage ist, für den eigenen Lebensunterhalt zu sorgen.

Die Arbeit in einem Call Center

Call Center haben insgesamt einen schlechten Ruf, und doch nutzen alle größere Firmen den Dienst von Call Centern. Die Arbeit als Call Center-Agent besteht in erster Linie darin, Telefonanrufe anzunehmen oder zu führen. Grundsätzlich zu unterscheiden sind „Inbound“ und „Outbound“-Tätigkeiten als Call Center-Agent.

Bei einer Inbound-Tätigkeit geht es unter anderem um die Annahme von Telefonanrufen und deren Weiterleitung, die Annahme von Bestellungen oder Beschwerden zu einer Dienstleistung oder einem Produkte sowie die Beantwortung von Fragen zu einem Produkt.

Bei einer Outbound-Tätigkeit geht es um das Verkaufen eines Produktes. Der Call Center-Agent ruft gezielt Kunden an, um ihnen ein Produkt zu verkaufen. Es ist diese Tätigkeit, warum der Berufs des Call Center-Agents so in Verruf ist.

Wer als Call Center-Agent arbeiten möchte, braucht ein dickes Fell und darf sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Job ist mit viel Stress verbunden. Gleichzeitig stellt er eine gute Möglichkeit dar, um auf dem Arbeitsmarkt in Irland einzusteigen.

Wie man Jobs als Call Center-Agent in Irland findet

Anders als in Deutschland spielen in Irland lokale Arbeitsagenturen („Recruitment Agencies“) eine wichtige Rolle bei der Vermittlung von Arbeitsplätzen. Zudem kann man sich bei der staatlichen Arbeitsvermittlung „Further Education and Training Authority– SOLAS“ oder an die European Employment Services (EURES) sowie die Bundesagentur für Arbeit wenden, wenn man auf Arbeitssuche in Irland ist.

In den großen irischen Tageszeitungen „Irish Independent“ (donnerstags) und „Irish Times“ (freitags) sind zudem unter anderem Stellenanzeigen für Call Center-Agents zu finden.

Eine Jobbörse für deutsche Arbeitssuchende in Irland ist zum Beispiel irelandjobs.de. Hier gibt es viele Jobangebote im Bereich Call Center-Arbeit.

Daneben gibt es zahlreiche irische online-Jobbörsen, bei denen man Stellen als Call Center-Agent finden kann. Dazu gehören:

irishjobs.ie, cpl, jobs.ie oder careermoves ireland  . Letztere Jobbörse ist vor allem auf international Arbeitssuchende spezialisiert.

Viele Arbeitgeber in Irland nehmen lieber Arbeitssuchende an, die bereits in Irland leben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man aus Deutschland keine Chancen hat, wenn man sich bewirbt. Denn einige große deutsche Firmen arbeiten mit Call Centern in Irland zusammen. Deutsche Muttersprachler werden dort also immer gesucht.

Share This