Anerkennung des deutschen Berufs- oder Studienabschlusses

Anerkennung des deutschen Berufs- oder Studienabschlusses

Wer in einem qualifizierten Beruf im Ausland arbeiten möchte und einen deutschen Berufs- oder Studienabschluss besitzt, sollte sich informieren, ob der in Deutschland erworbene Abschluss im Ausland anerkannt wird. Um dies herauszufinden, muss man sich mit den entsprechenden Stellen des Ziellandes in Verbindung setzen.

Für Mitgliedsstaaten der Europäischen Union informiert die Europäische Kommission auf ihrer Website „Ihr Europa: Arbeiten“  über die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen. Für die Anerkennung von Berufsabschlüssen und Studienabschlüssen kann man sich zum Beispiel über die Länderauswahl beim englischsprachigen Onlineportal „enic-naric“ (European Network of Information Centres-National Academic Recognition Information Centres) informieren.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die zuständige Ländervertretung des Ziellandes in Deutschland anzusprechen (Botschaft oder Konsulat), und sich dort nach der zuständigen Stelle für die Anerkennung von Berufs- und Studienabschlüssen zu erkundigen. In Deutschland kann man sich zudem an die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz in Bonn wenden.

Übersetzung von Berufsabschlüssen und Studienabschlüssen

Wenn man sich im Ausland um eine Arbeitsstelle bewirbt, wird in der Regel verlangt, dass das Zeugnis des Berufsabschlusses oder des Studienabschlusses in die Sprache des Ziellandes übersetzt, eingereicht wird. Dies sollte bei einem anerkannten Übersetzer durchgeführt werden, und die Übersetzung muss beglaubigt sein. Der Bewerber trägt die Kosten für die Übersetzung und die Beglaubigung selber. Über die genauen Anforderungen sollte man sich bei den entsprechenden Stellen des Ziellandes erkundigen.

In manchen Ländern kann man sich auch mit dem deutschen Zeugnis bewerben. Dies gilt zum Beispiel für die Niederlande und natürlich für die deutschsprachigen Länder wie die Schweiz und Österreich. Universitäten haben die Möglichkeit, den Studienabschluss in einer anderen Sprache als in Deutsch auszustellen. Die meisten Universitäten bieten eine zweisprachige Ausstellung in Deutsch und Englisch an.

Einige Universitäten nutzen den Service des Europass-Diplomasupplement (Diplomzusatz). Dies ist eine Ergänzung zum offiziellen Hoschulzeugnis in der Sprache des Ziellandes, mit Informationen zu den Fähigkeiten und Kompetenzen, die der Studierende während des Studiums erworben hat. Der Europass-Service gilt allerdings lediglich für Länder der Europäischen Union. Weitere Informationen sind auf der Website von „europass“ zu finden. Die Koordinationsstelle des Europasses in Deutschland befindet sich in Bonn.

Share This