Bewerbung im Ausland – Der Lebenslauf

Bewerbung im Ausland – Der Lebenslauf

Der Lebenslauf gibt eine Übersicht über den beruflichen Werdegang des Bewerbers. Er sollte möglichst lückenlos verfasst sein. In den Lebenslauf gehören Angaben zu der schulischen Laufbahn, der Berufsausbildung oder dem Studium, den bisherigen Arbeitgebern und der ausgeführten Tätigkeit, Praktika, ehrenamtliche Tätigkeiten, EDV-Kenntnisse und Fremdsprachenkenntnisse. Natürlich sollten auch bereits absolvierte Auslandsaufenthalte erwähnt werden. In der Regel werden Lebensläufe tabellarisch erstellt. Früher gab es auch ausformulierte Lebensläufe, die handschriftlich verfasst wurden. Der Lebenslauf ist länger als das Anschreiben, umfasst aber normalerweise nicht mehr als zwei bis drei Seiten. Insgesamt sind die Lebensläufe für eine Bewerbung in allen Ländern miteinander vergleichbar. Man sollte jedoch nicht den deutschen Lebenslauf einfach in die gewünschte Sprache übersetzen. Denn im Detail gibt es in den einzelnen Ländern auch wieder Unterschiede. Um sicherzugehen, dass die Bewerbung nicht an Formalitäten scheitert, sollte man sich vorab erkundigen, welche Gepflogenheiten es im Zielland, den Lebenslauf betreffend, gibt. Der Lebenslauf sollte, wenn nicht anders gewünscht, in der Sprache des Ziellandes verfasst sein.

Beispiele für ländertypische Unterschiede beim Lebenslauf

In Deutschland sind Angaben zum Familienstand, Kindern, dem Alter oder der Religionszugehörigkeit üblich. Dies trifft allerdings nicht auf alle anderen Ländern zu. So sollte man im anglo-amerikanischen Raum bei einer Bewerbung auf persönliche Angaben verzichten. Hier zählen nur die beruflichen Qualifikationen und die Berufserfahrung. Bei der Aufzählung der Berufserfahrungen beginnt man mit der zuletzt ausgeübten Tätigkeit. Darüber hinaus können deutsche Berufsbezeichnungen nicht immer in die gewünschte Sprache übersetzt werden. Auch das Benotungssystem ist in vielen Ländern unterschiedlich. Hier gilt es, eine möglichst genaue Berufsbezeichnung und Benotung zu finden, die der deutschen in etwa entsprechen. Für Bewerbungen innerhalb der Europäischen Union gibt es die Möglichkeit, einen online Europass-Lebenslauf zu erstellen, den man auf der Website des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP) findet.

Der Europass-Lebenslauf innerhalb der Europäischen Union

Da es in jedem Land der Europäischen Union unterschiedliche Anforderungen an einen Lebenslauf geben kann, ermöglicht der Europass-Lebenslauf die Erstellung eines Lebenslaufes, dessen Format in ganz Europa anerkannt ist. So können Bewerber ihre Qualifikationen und Berufserfahrungen auf eine einheitliche Weise darstellen und vermeiden mögliche Formfehler bei der Bewerbung. Aufgrund der Vereinheitlichungen sind Arbeitgeber in der Lage, die Qualifikationen und Berufserfahrungen des Bewerbers besser nachzuvollziehen. Der Europass-Lebenslauf kann jederzeit aktualisiert und ergänzt werden. Er ist auch mit anderen Europass-Dokumenten kombinierbar.

Share This