Checkliste: So finden Sie den richtigen Master-Studiengang

Checkliste: So finden Sie den richtigen Master-Studiengang

Studierende mit Master-Plänen sollten bei der Entscheidung für das passende Programm genau hinschauen. Das Studien-Unternehmen Deutsche Bildung hat daher eine Checkliste zusammengestellt, mit deren Hilfe Ihnen die Entscheidung für das richtige Studium beim richten Anbieter erleichtert werden soll.

Geprüfte Qualität

Die Flut an Angeboten von Master-Studiengängen und Instituten ist mittlerweile unüberschaubar. Umso wichtiger für die Orientierung wird die Akkreditierung von Studiengängen – ein Art Gütesiegel, anhand dessen Sie sichergehen können, dass Ihr geplanter Studiengang allen Qualitätsstandards standhält. Das gilt insbesondere, wenn die Hochschule, an der Sie studieren möchten, staatlich anerkannt ist.

Studienbedingungen

Gerade in intensiven Masterprogrammen, die der fachlichen Vertiefung dienen, ist ein guter Kontakt zu Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern wichtig. Darüber hinaus sollten auch die Ausstattung der Hochschule betrachten: Eine umfangreiche Bibliothek sind ebenso wichtig für den reibungslosen Ablauf des Studiums wie leistungsfähige PC-Arbeitsplätze .

Kosten vs. Nutzen

An den meisten deutschen Hochschulen fallen für das Master-Studium keine gesonderten Studiengebühren an. Anders sieht es bei Masterprogrammen im Ausland aus, ebenso wie bei den den meisten privaten Anbietern in Deutschland. Doch: Nicht immer bedeuten hohe Gebühren auch ein gutes Studium.

Wichtig: Rechnen Sie die Kosten durch und vergleichen Sie verschiedene Programme.

Renommée

Ranglisten allein sagen noch nichts über ein gutes Studium aus. Dennoch genießen einige Hochschulen für einzelne Fachrichtungen einen besseren Ruf als andere. Je nach Berufsfeld kann dieser Aspekt hinterher in Personalentscheidungen mit einfließen. Unterrichtet hier vielleicht eine echte Koryphäe des Fachgebiets? Sind die Absolventen Ihrer Hochschule im Schnitt besonders erfolgreich? Ansehen und Personal können auch etwas über das Niveau der Veranstaltungen aussagen (ebenfalls ein wichtiger Aspekt bei der Vorbereitung).

Geschichte des Masterprogramms

Betrachten Sie auch das Alter des gewünschten Programms: Ist es erst vor Kurzem eingerichtet worden, könnten Sie während des Studienverlaufs Schwächen in der Konzeption erfahren. Bei älteren Programmen können Sie außerdem ggf. auf  Erfahrungswerte von Absolventen zurückgreifen. Gibt es vielleicht sogar ein funktionierendes Alumni-Netzwerk, das Ihnen beim Einstieg in das Berufsleben nützlich sein kann?

Zulassungsbeschränkungen

Prüfen Sie aber auch “Alltägliches” wie z.B. die Zulassungsbeschränkungen: Welche Fachrichtungen sind zugelassen? Welchen Notendurchschnitt sollten Sie vorweisen können? Müssen Sie zuvor vielleicht noch ein Praktikum absolviert haben?

Wichtig: Informieren Sie sich sehr frühzeitig (am besten schon zwei Semester vor Ihrem Bachelor-Abschluss) über die Anforderungen der unterschiedlichen Masterprogramme.

Share This