Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) per Fernstudium

Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) per Fernstudium

Bilanzbuchhalter sind Experten für das betriebliche Rechnungswesen und besetzen entscheidende Stellen im Unternehmensmanagement. Dank eines  breiten Fachwissens sind sie in der Lage, in Betrieben beliebiger Größe buchhalterische Tätigkeiten auszuführen, von Belegerfassung über die Erstellung von Bilanzen bis zur Vertretung des Betriebs gegenüber dem Finanzamt.

Wenn Sie mehrere Jahre Erfahrung in einem kaufmännischen Beruf haben (Bürokaufmann, Industriekaufmann, Sachbearbeiter etc.)  und sich nun weiterbilden möchten, um z.B. Sie künftig Führungsaufgaben zu übernehmen, dann ist die Fortbildung zum “Geprüften Bilanzbuchhalter (IHK) für Sie ideal.

Bilanzbuchhalter per Fernkurs

Wenn Sie den Berufslehrgang “Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) im Rahmen eines Kurses bei ILSSGDHAF oder FEB absolvieren möchten, dann dauert er zwischen 15 und 18 Monaten.

Sie lernen hier, den Jahresabschluss durchzuführen, ebenso die Buchhaltungsorganisation, die Rechnungslegung sowie die Handels- und Steuerbilanzerstellung. Außerdem erhalten Sie Kenntnisse über das Steuerrecht und die betriebliche Steuerlehre. Und Sie erwerben aktuelles Wissen über die Finanzwirtschaft der Unternehmung, über betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen und Unternehmensführung.

Bilanzbuchhalter (IHK): Sonstige Kurse

Darüber hinaus bieten weitere Institute – ebenso wie die IHK selbst- Fortbildungen zum Bilanzbuchhalter (z.B. AFZ Rostock,  Technische Akademie Wuppertal, IHK Heidelberg-Wieblingen, IHK Stade). Die meisten Veranstaltungen finden als Präsenzkurse statt, z.T. sind sie auch als Inhouse-Seminar (z.B. Abeq Köln). Mit der Prüfung vor Industrie- und Handelskammer werden Qualität und Praxisbezug des Kurses gesichert.

Je nach Anbieter, Inhalt und Schwerpunkt dauern diese Kurse zwischen einem und zwei Jahren und kosten zwischen 280 und 5.100 Euro.

Share This