Ausgewählte Ziele für eine Freiwilligenarbeit

Ausgewählte Ziele für eine Freiwilligenarbeit

Eine sehr gute Möglichkeit, um ein paar Wochen oder Monate im Ausland verbringen zu können und gleichzeitig noch etwas Sinnvolles zu tun, ist Freiwilligenarbeit. Dabei verdient man zwar kein Geld, lernt aber eine Fremdsprache direkt vor Ort und sammelt Auslandserfahrung, die im späteren Berufsleben mit Sicherheit von Nutzen ist.
Die Teilnehmer eines solchen Programms engagieren sich in der Regel für ein gemeinnütziges Projekt in den Bereichen Umweltschutz, Kinderbetreuung, Sozialarbeit und ähnlichen Aufgabenfeldern. Hinter diesen Angeboten stehen meistens Agenturen, die auch Sprach- und Bildungsreisen anbieten, und deshalb sind sie normalerweise kostenpflichtig. Aber man zahlt in der Regel nicht mehr als für einen Standardurlaub im jeweiligen Land.

Ein großer Vorteil der Freiwilligenarbeit ist der Einsatzort, denn er liegt oft weitab von den üblichen Touristengebieten, so dass man Land und Leute unmittelbar kennenlernen kann. Außerdem gibt es diese Programme vor allem in Dritte-Welt-Ländern, die man als Urlauber meistens nicht besuchen würde. In nicht englisch- oder französischsprachigen Ländern gehört bei vielen Angeboten auch noch ein vorbereitender Sprachkurs vor Ort dazu. Alles in allem ist Freiwilligenarbeit ein einmaliges Erlebnis, das den Teilnehmern Auslandserfahrung vermittelt und gleichzeitig eine sinnvolle Aufgabe darstellt.

Interessante Zielgebiete für eine Freiwilligenarbeit

Helfen – das Grundprinzip von Freiwilligenarbeit – lässt sich am besten in wenig industrialisierten Ländern realisieren, wo jede Hilfe noch direkt bei den Bewohnern ankommt. Die nachfolgenden Zielländer sind deshalb für einen Freiwilligendienst sehr geeignet und werden bei den großen Reiseveranstaltern auch meistens angeboten.

Freiwilligenarbeit in Argentinien

Don’t cry for me Argentina – wer denkt bei diesem südamerikanischen Land nicht sofort an Tango, Gauchos, den Fußballgott Diego Maradona und natürlich an Evita? Trotz schwerer Wirtschaftskrisen in jüngeren Jahren ist und bleibt Argentinien mehr als eine Reise wert. Besuchern bietet sich eine beeindruckende Naturvielfalt: die Iguazú-Fälle, die atemberaubenden Gipfel der Anden, die Weiten der von Viehzucht geprägten Pampa und das subpolare Feuerland. Wem diese Abwechslung nicht reicht, der kann aus einer unglaublichen Palette von Sportmöglichkeiten wählen: Ob Skifahren, Paragliding, Surfen oder Rafting – im Land des Tango ist fast alles möglich.
Wer sich in Argentinien ehrenamtlich engagiert, kann in Projekten der Bereiche Bildung, Soziales und Gesundheit mitwirken. Platzierungsmöglichkeiten bestehen neben Buenos Aires auch im ca. 700 km nordwestlich gelegenen Córdoba.

Freiwilligenarbeit in Costa Rica

Das tropische Costa Rica ist eines der unkompliziertesten und angenehmsten Reiseziele in Mittelamerika. Das Land heißt nicht umsonst „Reiche Küste”: Hier finden Sie außergewöhnlich schöne Landschaften mit Vulkanen, Regenwäldern, Wasserfällen und weißen Stränden, die Sie sonst nur aus der Werbung kennen. Darüber hinaus natürlich Papageien, Tukane, Affen, Meeresschildkröten und Hunderte anderer bekannter Tierarten. Kein Wunder, dass die „Ticos” sehr stolz sind auf ihr Land. Beeindruckende 12 % der Landesfläche sind als Nationalparks ausgewiesen. In diesen können Sie als Freiwilliger einen wertvollen Beitrag leisten. Alternativ können Sie sich im Sozialbereich (Kindertagesstätten, Pflegeheime usw.) engagieren. Eine unvergessliche Zeit ist Ihnen garantiert.

Freiwilligenarbeit in Ecuador

Ecuador ist der kleinste Andenstaat, hat dem Reisenden aber um so mehr zu bieten. Hier können Sie den berühmtesten Markt Südamerikas in Otavalo besuchen, Pinguinen auf den Galápagos-Inseln begegnen oder lernen, wie man im Dschungel Piranhas fischt. Hier finden Sie überreiche Bananenplantagen an der Küste, aber auch schneebedeckte Vulkane im Inland. Und das alles erreichbar innerhalb einer Tagesfahrt von der kolonialen Hauptstadt Quito.
Die Einsatzmöglichkeiten bei einer Freiwilligenarbeit liegen vor allem in den Bereichen Öko-Tourismus und Sozialarbeit mit Kindern, also z. B. Arbeit auf speziellen Öko-Bauernhöfen, in Projekten für Straßenkinder oder kleinen Schulen. Untergebracht werden Sie i. d. R. vor Ort im Projekt oder in einem Hostel.

Freiwilligenarbeit in Ghana

Das tropische, westafrikanische Ghana ist bekannt für die fröhliche Mentalität seiner Einwohner. Ghana gilt zu Recht als eines der freundlichsten Länder Afrikas. In den Städten und Dörfern wird Ihnen überall die alte traditionelle ghanaische Kultur vor Augen geführt. 
Die farbenfrohen Gewänder, zahlreichen Feste und besonderen Tanzzeremonien werden einen unvergesslichen Eindruck auf Sie machen. Diese uns völlig unbekannte Kultur kennen zu lernen und hier eine Zeit lang zu leben, ist mit Sicherheit ein außergewöhnliches Erlebnis. Wenn Sie sich in diesem Land durch Freiwilligenarbeit engagieren, werden Sie erfahren, was „akwaaba” (= willkommen) wirklich bedeutet. 
Als Volontär arbeiten Sie in Regel zusammen mit der ghanaischen Bevölkerung. Freiwilligenarbeit wird in vielen verschiedenen Gebieten benötigt: in Einrichtungen der Bereiche Bildung, Landwirtschaft, Kultur, Gesundheit und v.a. Kinderbetreuung. Vor der Abreise wählen Sie aus einer Liste einen Projektbereich aus. Welchem Projekt Sie zugeordnet werden, hängt dann u. a. von Ihrer Erfahrung, Ausbildung, Ihren Sprachkenntnissen und den aktuellen Möglichkeiten vor Ort ab.

Freiwilligenarbeit in Guatemala

Das mittelamerikanische Guatemala hat mit seinen beeindruckenden Vulkanen, kolonialen Städten, ausgedehnten Regenwäldern und jahrhundertealten Maya-Ruinen viel zu bieten für abenteuerlustige Reisende. Die Hälfte der Bevölkerung ist indianischer Abstammung, und die vielen verschiedenen Stämme haben alle ihre eigenen farbigen Trachten und Traditionen.
Obwohl die guatemaltekische Bevölkerung im Allgemeinen sehr arm ist, sind die Leute überaus gastfreundlich. Eine gute Voraussetzung, um die Menschen besser kennen zu lernen! Und genau dafür bietet unser Freiwilligenprogramm mit dem vorangehenden Spanischkurs den idealen Rahmen. Auf diese Weise tun Sie nicht nur etwas für die Bevölkerung – die Bevölkerung hat auch Ihnen viel zu bieten!
Nach einem obligatorischen Sprachkurs beginnen Sie mit Ihrem freiwilligen Engagement. Die Projekte sind meistens in Antigua selbst oder in der unmittelbaren Umgebung angesiedelt. Hier gibt es viele örtliche Einrichtungen, die auf die Hilfe von Freiwilligen angewiesen sind: z. B. Waisenhäuser, Pflegeheime, Kindertagesstätten oder kleine Schulen. Sie helfen während Ihres Freiwilligendienstes in der Regel bei Aufgaben wie Gesundheitsberatung, Versorgung, Physiotherapie, Hausaufgabenbetreuung, Spiele organisieren und allgemein bei der Beschäftigung der Kinder.

Freiwilligenarbeit in Indien

Man muss es lieben: die vielen Menschen, den Lärm, die kunterbunten Farben, die Gerüche – die vielen, vielen Eindrücke. Falls Sie eine Reizüberflutung all Ihrer Sinne nicht scheuen, sondern vielmehr genießen, dann ist Indien Ihr Reiseland.
Die Vielseitigkeit des Landes ist faszinierend: Indien ist reich an verschiedenen Kulturen, Klimata, Landschaften, Religionen, Traditionen, Bräuchen und vor allem an Menschen. Über eine Milliarde Einwohner zählt das Land heute. Einsatzorte liegen je nach Anbieter und Programm z.B. in Rajasthan, in der Region Himachal Pradesh oder in der Küstenregion Goa.

Freiwilligenarbeit in Mexiko

Mexiko bietet eine unglaubliche Landschaftsvielfalt: rauchende Vulkane, tropische Strände, ausgedehnte Wüsten und feuchten Dschungel. Bereisen Sie das Land von Tacos und Tequila! Essen spielt eine wichtige Rolle in der mexikanischen Kultur, die reich ist an Traditionen und Riten. Kein Volk feiert wohl so viel wie die Mexikaner. Das Kulturerbe des Landes ist auch in der Landschaft fest verankert: Vielerorts findet man imposante und zum Teil sehr gut erhaltene Baudenkmäler, die von den einstigen Hochkulturen des Landes zeugen – den Maya und Azteken zum Beispiel.

Wer sich für die Indigena-Kultur interessiert, ist in der schönen Stadt Oaxaca, dem Ausgangspunkt unseres Programms, genau richtig. Hier ist die lebendige und farbenfrohe Indigena-Kultur sehr präsent. Da die Region um Oaxaca gleichzeitig zu den ärmsten des Landes zählt, haben Sie hier als Volontär viele Einsatzmöglichkeiten.
Als Freiwilliger kümmern Sie sich meist im sozialen Bereich um benachteiligte, ärmere Menschen – z. B. in einem Waisenhaus, einem Heim für Straßenkinder oder einer Bildungseinrichtung. Insbesondere der Indigena-Teil der Bevölkerung lebt oftmals in ärmlichen Verhältnissen. Die Zusammenarbeit mit den freundlichen Mexikanern ist in jedem Fall eine wunderbare Erfahrung.

Freiwilligenarbeit in Peru

Smaragdgrüne Bergpässe, kunterbunte Indiomärkte, jahrhundertealte Städte: Peru lässt Sie nicht mehr los, wenn Sie einmal hier gewesen sind. Es gilt nicht umsonst als eines der schönsten Ziele Lateinamerikas.
Es gibt mehrere Organisationen, die auf die Hilfe von Volontären zurückgreifen. Meistens sind sie in den Bereichen Sozialarbeit, Bildung und Kultur tätig. So können Sie sich beispielsweise in Waisenhäusern, Kindertagesstätten, Zufluchtsplätzen für Straßenkinder oder (Behinderten-) Schulen engagieren. Es gibt auf jeden Fall genügend Möglichkeiten für jeden, eine unvergessliche Zeit als Volontär zu erleben. Hauptsache, Sie sind offen für neue Erfahrungen!

Freiwilligenarbeit in Sambia

Im Herzen des südlichen Afrikas gelegen, wird Sie die Republik Sambia in ihren Bann ziehen: Die Tier- und Landschaftswelt, die kulturelle Vielfalt und Herzlichkeit der Menschen sind überwältigend. Die über 11 Mio. Einwohner des Landes, in dem neben Englisch ca. 70 verschiedene Bantusprachen gesprochen werden, gehören unterschiedlichsten Völkern mit eigenen Lebensstilen an.
Das Land wartet mit zahlreichen Nationalparks auf. Allein der South Luangwa National Park – mit über 9.000 km2 von einigen Experten als „greatest wildlife sanctuary in the world“ bezeichnet – beheimatet über 400 Vogel- und 60 weitere Tierarten – darunter Flusspferde, Zebras, Giraffen, Leoparden, Löwen, verschiedene Affenarten, Krokodile und Elefanten. Ein weiterer Trumpf des Landes sind die weltberühmten Victoriafälle.

So reich das Land an Kultur, Flora und Fauna ist, so arm ist es, wenn man den Entwicklungs- und Verschuldungsgrad Sambias betrachtet. Sambia zählt zu den höchst verschuldeten Ländern Afrikas. Auf dem Human Development Index rangiert es auf den letzten Plätzen. Es fehlt an dringend benötigter Infrastruktur und medizinischer Versorgung. Chronische Unterernährung, Kinderarbeit und die zunehmende Landflucht sind nur einige der drängenden Probleme. Als Volontär in Sambia helfen Sie nicht nur, wo Hilfe dringend gebraucht wird, Sie kommen auch reich an Eindrücken und Erlebnissen nach Deutschland zurück!

Freiwilligenarbeit in Südafrika

Mit einer unglaublichen Vielfalt an Landschaften, Sprachen, Tierarten und Kulturen gehört Südafrika zu den faszinierendsten und abenteuerreichsten Destinationen der Welt. Die artenreichen Wildparks, weiten Strände und hervorragenden Weine des Landes sind berühmt.
Spannend ist zudem der kontrastreiche Mix westlich-moderner und traditionellafrikanischer Lebensweise. Seit Abschaffung der Apartheid ist das neue, offene Südafrika stark im Umbruch und ist gerade jetzt ein interessantes Reiseland. Durch Volontärtätigkeit am Kap der guten Hoffnung können Sie selbst Teil haben am Aufbau der neuen demokratischen Nation Südafrika. Meist in der Region Kapstadt können Sie sich als Volontär in den Bereichen Soziales, Bildung, Tourismus oder Kultur- und Naturschutz engagieren.

Freiwilligenarbeit in Thailand

Thailand ist ein traumhaftes Reiseland. Es bietet für jeden etwas: z. B. farbenfrohe Tempel, paradiesische Inseln, exotische Wildtiere und ausgedehnte Reis- und Ananasfelder. Herrlich ausspannen, kulturelle Einflüsse aufsaugen, lecker essen und aufregende Dschungeltouren machen – all dies ist hier möglich. Außerdem ist das „Land des Lächelns“ für seine freundliche Bevölkerung bekannt. Kein Wunder, dass Thailand eine der Top-Destinationen in Asien ist. Als Freiwilliger können Sie im Nordosten am Mekong-Fluss, im Nordwesten nahe Chiang Mai – einer Kulturhochburg Thailands – oder auf Koh Chang im Golf von Thailand mit den Menschen leben und Unterricht geben. Ein idealer Weg, um die Kultur und das Leben der Thai kennen zu lernen!

Freiwilligenarbeit in den USA

Arizona, im Südwesten der USA gelegen, wird nicht umsonst „Grand Canyon State“ genannt. Der US-Bundesstaat erinnert stark an die berühmten „Road Runner“–Cartoons: hier wird der wilde Westen wieder lebendig! Postkutschen, Cowboys und Steak n’ Beans sind an der Tagesordnung. Darüber hinaus ist der Grand Canyon des Colorado Rivers Amerikas wohl berühmteste Naturattraktion – und genau hier können Sie als freiwilliger Helfer mit anpacken, um die sensible Pflanzenwelt zu erhalten. Der Konflikt zwischen ansteigenden Besucherzahlen und der Bewahrung der ursprünglichen Natur wird zum Balanceakt – zusammen mit Volontären aus aller Welt helfen Sie, diese Ausgewogenheit nachhaltig zu sichern.

Wen es weiter Richtung Küste zieht, der kann seine Freiwilligenarbeit auch in den Nationalparks Kaliforniens absolvieren. Die Bewahrung von Yosemite und King’s Canyon National Park sowie der berühmten Redwood Forests bedürfen stetiger Hilfe.

Freiwilligenarbeit in Venezuela

Im Westen die schneebedeckten Andenausläufer, am Fuße der Berge die große Grassteppe „Los Llanos“, der Amazonasdschungel im Süden, das Orinocodelta, weiße, von Kokospalmen gesäumte Strände auf über 3.000 km Länge und der Küste vorgelagert karibische Inseln – das ist nur ein kleiner Streifzug durch die Vielfalt Venezuelas.
Im Südosten des Landes, das insgesamt 40 Nationalparks mit jeder Menge Trekkingmöglichkeiten ausweist, tost „Salto Angel“, der welthöchste Wasserfall. Tropisches Klima ergänzt den Eindruck vom sonnig, warmen Paradies, das mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt – darunter Ozelot, Gürteltier und Anaconda – sowie mit seiner freundlichen Bevölkerung und reichen Indigena-Kultur zu einem längeren Aufenthalt einlädt. Kombinieren Sie hier Spanischsprachkurs, Freiwilligenarbeit und Abenteuerexkursionen durch’s Land!

Freiwilligenarbeit in Vietnam

Vietnam gilt schon lange als echter Geheimtipp unter Asienfans und hat sich besonders in den letzten Jahren zu einem faszinierenden und facettenreichen Reiseziel gemausert. Trotz oder vielleicht auch gerade aufgrund seiner wechselvollen und entbehrungsreichen Geschichte zeigt Vietnam seinen Besuchern viele verschiedene Gesichter: Da ist zum einen die landschaftliche Schönheit des Landes mit seinen leuchtend grünen Reisfeldern, versteckten Buchten und farbigen Flüssen, zum anderen die alten Kaiserstädte, die Tradition und Moderne auf einzigartige Weise miteinander verbinden.
So gehören reich verzierte Paläste und Tempel ebenso zum Bild vieler Städte wie chaotische und bunte Märkte mit vorbeirauschenden Mofas und Rikschas.
Was Ihre Eindrücke am meisten prägen wird, sind jedoch die Vietnamesen selbst: Ob eine Frau mit konischem Reisstrohhut bei der Feldarbeit oder ein kleiner Junge in einem Gemüseboot auf einem der zahlreichen Flüsse schippernd – entdecken Sie das echte Vietnam und seine freundlichen Bewohner auf einer Reise mit anschließender Volontärstätigkeit.

 

 

 

Share This