Hilfe bei der Jobvermittlung im Ausland

Hilfe bei der Jobvermittlung im Ausland

Hilfe von der Bundesagentur für Arbeit

Eine mögliche erste Anlaufstelle für Arbeitssuchende, die gerne im Ausland arbeiten möchten, ist die Bundesagentur für Arbeit. Hier können sich Arbeitssuchende, je nach Qualifikation, an die verschiedenen Abteilungen der Bundesagentur für Arbeit wenden, die für Arbeiten im Ausland zuständig sind.

Akademikern und Fachkräften steht der Internationale Personalservice der Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) zur Verfügung. Führungskräfte können sich auch an die ZAV-Managementvermittlung wenden. Wer in der Entwicklungszusammenarbeit tätig sein möchte, sollte sich beim Centrum für internationale Migration erkundigen. Für Künstler gibt es ein eigenes Internetangebot der ZAV-Künstlervermittlung.

Zusammenarbeit mit Ländern aus den Grenzregionen

In den Grenzregionen zu Deutschland besteht zudem ein spezieller Jobvermittlungsservice. Zu den Grenzregionen zählen die Länder: Dänemark, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Österreich, Polen und Tschechien. Unter dem Namen EURES (European Employment Services) arbeiten die Gewerkschaften, Arbeitgeberorganisationen und öffentlichen Arbeitsverwaltungen der betreffenden Länder zusammen. Daneben gibt es noch die Euregio. Dies ist ein Zusammenschluss von Städten und Gemeinden in Deutschland und den Niederlanden.

Arbeitssuchende, die bei internationalen Organisationen arbeiten möchten, wenden sich an das Büro Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO). Hier finden sie Stellenausschreibungen von Einrichtungen der Europäischen Union, der Vereinten Nationen und anderen internationalen Fachorganisationen. Die Bundesagentur für Arbeit hilft darüber hinaus Rückkehrern, die in ihr ursprüngliches Heimatland zurückkehren möchten. Dies gilt für die Länder: Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Kosovo und die Türkei.

Praktika, Jobben und Freiwilligendienst

Für Arbeitssuchende, die im Ausland ehrenamtlich arbeiten oder für junge Menschen, die im Ausland jobben möchten, gibt es die Eurodesk-Beratungsstelle in Bonn. Diese berät zum Beispiel zu Freiwilligendiensten, Au Pair-Arbeit oder Workcamps im Ausland. Bei „Raus von zu Haus“, einer Partnerorganisation der Eurodesk-Beratungsstelle, kann man sich direkt online für Jobs und Freiwilligenarbeit im Ausland bewerben.   Schließlich bestehen noch spezielle Kooperationsprogramme zwischen der ZAV und Organisationen im Ausland. Diese vermitteln Jobs und Praktika unter anderem bei Disneyland in Paris, bei Disney World in Florida oder bei der Tim Horton Systemgastronomie in Kanada.

Share This