Inhaltliche Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch im Ausland

Inhaltliche Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch im Ausland

Wird man nach erfolgreicher Bewerbung zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, ist man dem Ziel einen Schritt näher gekommen, im gewünschten Unternehmen eine Arbeitsstelle zu erhalten. Doch die größte Hürde muss noch genommen werden: das Vorstellungsgespräch. Denn das Vorstellungsgespräch entscheidet, ob man in die engere Auswahl der Kandidaten kommt oder nicht oder vielleicht sogar direkt den Zuschlag erhält. Neben dem äußeren Erscheinungsbild, das man mit dem Kleidungsstil vermitteln möchte, ist es wichtig, sich auch inhaltlich gut auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Nichts ist schlimmer, als wenn man selbst auf die einfachsten Fragen keine Antwort weiß oder nur herumstottert, weil man sich unsicher ist, was man antworten soll. Dies gilt sowohl für Bewerbungen im In- als auch im Ausland.

Grundlegende Aspekte der inhaltlichen Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch   

Zunächst einmal sollte man gut über das Unternehmen informiert sein, bei dem man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Man sollte wissen, wie groß das Unternehmen ist, ob es Niederlassungen im In- und Ausland gibt, welche Produkte das Unternehmen herstellt oder welche Dienste es anbietet, welche Unternehmensphilosophie das Unternehmen hat etc. Diese Informationen kann man für gewöhnlich auf der Website des Unternehmens finden. Darüber hinaus sollte man sich vor dem Vorstellungsgespräch Gedanken über die eigenen Stärken und Schwächen machen. Dabei ist natürlich nicht zu empfehlen, auf Schwächen hinzuweisen, die Kernkompetenzen des Jobs betreffen, für den man sich beworben hat. Die Stärken hingegen, sollten schon auf die Kernkompetenzen hinweisen. Daneben ist es wichtig, Details des eigenen Lebenslaufes im Hinterkopf zu haben, die einen von anderen Bewerbern unterscheiden könnten. Schließlich kommt es in der Regel gut an, wenn man dem Gesprächspartner sinnvolle Fragen über das Unternehmen stellen kann.

Typische Fragen beim Vorstellungsgespräch

Natürlich ist es nicht möglich, das gesamte Vorstellungsgespräch vorab schon einmal durchzuspielen, da man den Fragenkatalog im Vorfeld nicht übermittelt bekommt. Doch gibt es Abläufe und Fragen, die für ein Vorstellungsgespräch typisch sind. So wird der Kandidat für gewöhnlich zunächst zu den eigenen Qualifikationen und dem beruflichen Werdegang befragt. Dann gibt es Fragen zu der Motivation, warum ein Bewerber gerne bei dieser Firma in diesem bestimmten Tätigkeitsbereich arbeiten möchte. Es kann auch sein, dass Fragen gestellt werden über die größten (beruflichen) Herausforderungen, die der Bewerber in den letzen Jahren zu bewältigen hatte, und ob es Probleme gab, die er nicht lösen konnte. Schließlich sollte der Bewerber Fragen zu den eigenen Stärken und Schwächen erwarten.

Was man bei einem Vorstellungsgespräch im Ausland noch beachten sollte

Findet das Bewerbungsgespräch in der Sprache des Ziellandes statt, sollte man sich das geeignete Vokabular aneignen, damit es beim Vorstellungsgespräch nicht zu Peinlichkeiten kommt, oder man missverstanden wird. Eine sprachlich gute Vorbereitung hilft auch, ein sicheres Auftreten zu unterstützen, und man vermeidet, sprachlos zu sein, wenn man nicht weiß, wie man sich ausdrücken soll.

Wer schon Kontakt zu Menschen hat, die aus dem Zielland stammen, sollte sich darüber informieren, ob es bestimmte Sitten und Gebräuche in dem Land gibt, die man auch bei einem Vorstellungsgespräch beachten sollte. Das Verhalten und die allgemeinen Umgangsformen sind von Land zu Land unterschiedlich. Was in Deutschland als höflich gilt, ist in anderen Ländern vielleicht nicht gerne gesehen und wirkt eher abstoßend. Kennt man die Gepflogenheiten des Ziellandes, kann man schon zu Anfang des Vorstellungsgespräches beim Gesprächspartner einen guten Eindruck hinterlassen.

Share This