Master-Studium im Ausland

Master-Studium im Ausland

Wer einen akademischen Abschluss als Master erlangen möchte, benötigt dazu in der Regel einen erfolgreiches absolviertes Examen als Bachelor. Auch den meisten Studierenden mit “alten” Abschlüssen (Diplom und Magister) stehen Master-Studiengänge offen. Das gilt für Programme in Deutschland ebenso wie für solche im Ausland.

Konsekutiv und Nicht-Konsekutiv

In den meisten Ländern ist der Master im gestuften Studiensystem der zweite zu erlangende Abschluss. In Deutschland wird dabei unterschieden zwischen konsekutiven und nicht-konsekutiven Masterprogrammen – Abhängig davon, Sie ihn im selben Fach wie dem grundständigen Studiengang absolvieren oder das bisherige Wissen um neues ergänzen.

“By Coursework” und “By Research”

Im Gegensatz dazu ist im Ausland die Unterscheidung zwischen Masterabschlüssen “by coursework” und “by research” üblich. Statt über den Verlauf des Studiums werden hiermit Aussagen über Inhalte getroffen.

  • By Coursework

Masterstudiengänge “by coursework” bestehen vor allem aus vertiefenden Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminaren) und einer verhältnismäßig kurzen Abschlussarbeit. Außerdem sind Praktika oft ins Curriculum integriert. Der Studienverlauf im Master by coursework gestaltet sich verhältnismäßig anwendungsorientiert. Daher empfiehlt sich dieser Abschluss, wenn Sie Ihre Zukunft in der Wirtschaft sehen.

  • By Research

Masterstudiengänge “by research” hingegen beinhalten (fast) keine Lehrveranstaltungen, sondern verlangen dafür einen sehr großen Forschungsanteil und eine lange Abschlussarbeit. Dabei werden Sie von einem Professor persönlich betreut. Ein Master by Research bietet sich vor allem an, wenn Sie später in die universitäre Forschung gehen bzw. einen Promotions-Studiengang (PhD) anschließen möchten.

Share This