In Tschechien leben und arbeiten

In Tschechien leben und arbeiten

Tipps für Auswanderer

Tschechien gehört zu den Top 20 der beliebtesten Auswanderungsländer der Deutschen. Das Land ist ein Nachbarland Deutschlands. Die Auswanderung ist allein schon dadurch ein weniger risikoreiches Unterfangen, als in ein weit entlegenes Land auszuwandern. Darüber hinaus verfügt Tschechien über eine lange Geschichte, und gilt die Hauptstadt Prag als eine der schönsten Städte der Welt. Die tschechische Wirtschaft erlebt noch immer einen Aufschwung, und Fachkräfte werden gesucht. Die Gehälter sind in Tschechien niedriger als in Deutschland. Dafür sind die Lebenshaltungskosten aber nicht so hoch wie in Deutschland. Dies gilt allerdings lediglich für die ländlichen Regionen. In Prag sind die Lebenshaltungskosten mit denen in Deutschland vergleichbar. Tschechien besitzt eine eigene Währung, die Krone. Zum Teil kann man dort auch mit dem Euro bezahlen.

Mit Englisch und Deutsch kommt man kurzfristig in Tschechien gut zurecht. Wer sich dauerhaft in Tschechien niederlassen möchte, sollte die tschechische Sprache in Wort und Schrift beherrschen.

Für wen eignet sich Tschechien als Auswanderungsland?

Die Arbeitslosigkeit ist in Tschechien relativ hoch. Allerdings gibt es regionale Unterschiede.

Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Tschechiens. Für deutsche Arbeitssuchende kann es lohnenswert sein, sich bei der Arbeitssuche an Unternehmen zu wenden, die sich auf die deutsch-tschechische Zusammenarbeit spezialisiert haben. Die meisten deutschen Arbeitssuchenden in Tschechien haben einen mittleren bis höheren Bildungsabschluss. Doch auch die Tschechen sind gut ausgebildet, und die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt ist groß.

Berufe, die in Tschechien besonders gesucht werden, sind:

  • Ingenieure
  • Handwerker
  • Mechaniker

Erste mögliche Anlaufstellen für deutsche Arbeitssuchende sind: die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Agentur für Arbeit sowie die European Employment Services (EURES). In den großen Tageszeitungen, wie Právo, Lidové noviny oder Blesk sind ebenfalls Stellenanzeigen zu finden. Natürlich kann man sich auch für die Selbstständigkeit entscheiden, wenn man in Tschechien leben und arbeiten möchte. Informationen hierzu erteilt die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer in Prag.

Voraussetzungen für ein unbegrenztes Visum

Als Bürger der Europäischen Union benötigen Deutsche für die Einreise nach Tschechien lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Wer sich länger als drei Monate in Tschechien aufhält, muss sich innerhalb von 30 Tagen bei der Fremdenpolizei melden und eine EG-Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Das Antragsforumlar für die Aufenthaltsgenehmigung erhält man auf der Homepage des Tschechischen Innenministeriums oder bei der örtlichen Fremdenpolizei.

Zusätzlich benötigt man:

  • zwei Passbilder
  • einen Personalausweis oder Reisepass
  • eine Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses
  • einen Nachweis über den Aufenthaltszweck (z.B. einen Arbeitsvertrag)
  • eine Wohnadresse in Tschechien sowie
  • den Nachweis einer Krankenversicherung

Eine Aufenthaltsgenehmigung wird lediglich bis zu fünf Jahre erteilt. Wer sich fünf Jahre dauerhaft in Tschechien aufgehalten hat, kann eine Daueraufenthaltsgenehmigung beantragen. Eine Arbeitserlaubnis ist nicht nötig, um in Tschechien arbeiten zu dürfen.

Wer sich mindestens fünf Jahre ununterbrochen in Tschechien aufgehalten hat, tschechische Sprachkenntnisse nachweisen kann und nicht vorbestraft ist, kann die tschechische Staatsbürgerschaft beantragen. Dabei ist es nicht mehr nötig, die bisherige Staatsangehörigkeit abzugeben. Die deutsche Staatsbürgerschaft kann man also beim Erwerb der tschechischen behalten.

Weitere Informationen erteilen die tschechische Botschaft in Berlin oder die Konsulate.

Der Umzug nach Tschechien: Worauf man alles achten muss

Wer nach Tschechien auswandern möchte, sollte gut vorbereitet sein. Der Umzug in ein anderes Land bringt, neben vielen anderen Dingen, immer einige Behördengänge sowohl in Deutschland als auch im Zielland mit sich.

Was man schon in Deutschland regeln kann:

  • Papiere: Wenn man seinen Wohnort in Deutschland dauerhaft verlässt, sollte man sich beim Einwohnermeldeamt der zuständigen Gemeinde abmelden. Deutsche brauchen für die Einreise nach Tschechien kein Visum. Sie müssen lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen. Eventuell ist es ratsam, wichtige offizielle Dokumente in die tschechische Sprache beglaubigt übersetzen zu lassen. Der deutsche Führerschein ist auch in Tschechien gültig. Allerdings ist man bei einem dauerhaften Aufenthalt in Tschechien verpflichtet, den deutschen Führerschein in einen tschechischen Führerschein umschreiben zu lassen. Dies muss spätestens innerhalb von drei Monaten geschehen, nachdem die Aufenthaltsgenehmigung erteilt wurde. Eine Fahrprüfung braucht man glücklicherweise nicht mehr abzulegen.
  • Rente und Altersvorsorge: Zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Damit erkennen die beiden Länder die Rentenansprüche des jeweiligen anderen Landes an. Weitere Informationen erhält man bei der Deutschen Rentenversicherung. Das Rentensystem in Tschechien besteht aus einer umlagefinanzierte Rente und einer kapitalgedeckten Altersvorsorge. Alle Erwerbstätigen in Tschechien, auch die Selbstständigen, müssen in die Rentenkasse einzahlen. Der Arbeitgeberanteil beträgt etwa drei Viertel der Beiträge. Die Rente wird überwiegend aus diesem System finanziert. Die kapitalgedeckte Altersvorsorge ist keine Pflichtversicherung und wird vom Staat gefördert. Sie erfreut sich hoher Zuwachsraten. Es gibt auch die Möglichkeit, privat vorzusorgen, zum Beispiel mit dem Abschluss einer Lebensversicherung.
  • Wenn der Hausrat mit auswandern soll:  Wer seinen gesamten Hausrat nach Tschechien mitnehmen möchte, sollte sich beim Umzug von einer erfahrenen Spedition helfen lassen. Da sowohl Deutschland als auch Tschechien Mitglieder der Europäischen Union sind, entfallen auf die eingeführten Gebrauchsgegenstände keine Zollgebühren.

Was in Tschechien geregelt werden muss:

  • Wohnungssuche: In Tschechien ist es relativ einfach, Wohnraum zu finden. Dies gilt sowohl für die großen Städte als auch für die ländlichen Gebiete. In Prag sind die Kaufobjekte und Mietwohnungen teurer als auf dem Land. Ein großes Angebot an Immobilien in Tschechien findet man zum Beispiel bei Immobilien-Liegenschaften oder bei realhit. Man kann natürlich auch einen Makler mit der Suche nach einer geeigneten Wohnimmobilie beauftragen.
  • Eine Steuerkarte in Tschechien beantragen: Jeder Erwerbstätige in Tschechien ist verpflichtet, Lohnsteuer zu zahlen. Informationen zur Steuererklärung erhält man beim tschechischen Finanzamt.
  • Einrichtung eines Bankkontos: Wenn man in Tschechien ein Konto eröffnen möchte, muss man zwei offizielle Dokumente vorlegen. In der Regel braucht man einen gültigen Personalausweis oder Reisepass sowie ein weiteres Dokument, wie eine Geburtsurkunde, einen Führerschein oder die vom Innenministerium ausgestellte Aufenthaltsgenehmigung. Welches Dokument verlangt wird, kann von Bank zu Bank unterschiedlich sein.
  • Krankenversicherung:  In Tschechien besteht eine Krankenversicherungspflicht. Jeder Arbeitnehmer muss sich krankenversichern, darf sich die Krankenkasse allerdings aussuchen. Die Beiträge werden zu zwei Dritteln vom Arbeitgeber und zu einem Drittel von Arbeitnehmer einkommensabhängig entrichtet. Jedem Bürger Tschechiens steht in diesem System eine umfangreiche medizinische Versorgung zur Verfügung. Private Krankenversicherungen, wie in Deutschland, gibt es in Tschechien nicht, ebensowenig eine Familienversicherung. Zusätzlich zur Krankenversicherung gibt es noch eine Krankengeldversicherung, die ebenfalls eine Pflichtversicherung ist. Die Beiträge werden zu drei Vierteln vom Arbeitgeber bezahlt. Die Kosten für bestimmte medizinische Leistungen und Medikamente werden nicht vollständig von der Krankenkasse übernommen. Um die Zuzahlungsbeiträge niedrig zu halten, können die Versicherten private Zusatzversicherungen abschließen.
Share This