Vorstellungsgespräch im Ausland- Was man beachten sollte

Vorstellungsgespräch im Ausland- Was man beachten sollte

Jedes Vorstellungsgespräch verläuft nur so gut, wie intensiv man sich darauf vorbereitet hat. Dies gilt vor allem für ein Vorstellungsgespräch, welches im Ausland stattfindet. Denn die Falle der Fettnäpfchen ist hier noch viel größer als im Inland. Nicht nur das Gespräch selbst, auch Sitten, Gebräuche und Umgangsformen spielen eine Rolle, wenn man sich im Ausland bewirbt.

Das Auftreten beim Vorstellungsgespräch im Ausland

So sollte man über die Gepflogenheiten und Höflichkeitsformeln des Ziellandes informiert sein, bevor man zum Vorstellungsgespräch in Ausland geht. Nichts ist schlimmer, als ein Auftreten, das schon zu Beginn des Gespräches zu Peinlichkeiten führt. Es ist von Vorteil, wenn man bereits Kontakte zu Menschen aus dem Zielland hat, die einen über Sitten und Gebräuche informieren können.

Wird das Gespräch in der Landessprache des Ziellandes geführt, gilt es sich nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Denn wenn man nicht dazu in der Lage ist, sich entsprechend auszudrücken, kann es auch hier zu Missverständnissen kommen.

Darüber hinaus ist der Eindruck, den man mit seinem Kleidungsstil hinterlässt, von Bedeutung. Der Kleidungsstil sollte den Sitten des Landes und dem Stil des Unternehmens angepasst sein.

Der Ablauf des Vorstellungsgespräches selbst

Dies ist auch wichtig, um sich der Art des Vorstellungsgespräches anzupassen. In manchen Ländern gibt es einen eher lockeren Umgangston, wie zum Beispiel in den Niederlanden, in anderen Ländern, wie in Japan oder in China, geht es sehr förmlich zu. Der Umgangston kann auch abhängig vom Unternehmen sein, bei dem man sich beworben hat.

Eine inhaltliche Vorbereitung ist sowieso eine Grundvoraussetzung, damit das Gespräch zufriedenstellend verläuft. Es ist hilfreich, sich vorab mögliche Fragen und die passenden Antworten zu überlegen. So vermeidet man unangenehme Sprachpausen.

Fragen zu der Übernahme von Fahrt- bzw. Übernachtungskosten sollten mit dem potenziellen Arbeitgeber vor Abreise zum Vorstellungsgespräch schriftlich geklärt werden.

Share This