karriere101 >>> Find your perfect match!

Branchenmessen & Portal

Karriere101.de ist dein Einstieg in die Themen Ausbildung, Studium und Beruf. Der Zahlencode „101“ kommt aus dem amerikanischen Bildungssystem und wird auf Englisch „one oh one“ ausgesprochen. Universitäten und Colleges benennen ihre Grundkurse danach, also z.B. „Economy 101“, „Politics 101“, „Biology 101“ und so weiter.

Als jemand, der etwas Neues anfängt, bist du also auf Karriere101.de genau richtig. Egal, ob du schon eine ungefähre Vorstellung hast, wohin die Reise gehen soll oder du noch dabei bist, dir einen Gesamtüberblick zu verschaffen: Karriere 101 bietet dir viele Infos sowohl zur ersten Orientierung als auch zur konkreten Planung deiner eigenen Karriere im In- und Ausland.

Wir sind davon überzeugt, dass es viele Wege zum Erfolg gibt. Unserer Meinung nach ist das Leben zu kurz, um auf Dauer Zeit mit Sachen zu verbringen, die einem keinen Spaß machen. Und in der Regel wird man auch nur gut oder sogar herausragend in einem Themenfeld, wenn man dafür brennt. Absolut zentral ist es daher, dass du deinen ganz individuellen Weg suchst, findest und dann zielstrebig verfolgst. Und wenn dir Karriere101.de nur ein kleines bisschen dabei helfen kann, war unsere Arbeit erfolgreich.

Vielleicht weißt du ja schon, was du arbeiten oder lernen möchtest. Vielleicht weißt du aber noch nicht wo? Oder du weißt schon, in welcher Region du leben möchtest aber hast noch keine genaue Vorstellung davon, was du überhaupt machen möchtest? Eventuell bist du auch komplett flexibel und noch für alles offen und umso erschlagener von der Fülle an Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten. Wir wollen dir die Möglichkeit bieten, dir bei uns einen ersten Überblick zu verschaffen, was es alles für Optionen gibt.

Lass dich inspirieren!

person wearing suit reading business newspaper

Studienfeld Wirtschaft, Recht und Verwaltung

Foto von Adeolu Eletu, Unsplash Du hast dich schon immer für Recht interessiert oder möchtest die Zusammenhänge in der Wirtschaft ...
Weiterlesen …
Sprachreisen für Kinder

Sprachreisen für Kinder

Sprachreisen für Kinder und Jugendliche können diesen wieder Spaß an dem Erlernen einer Fremdsprache bringen. Dabei werden Sie zudem Kultur ...
Weiterlesen …
Meister-BAFöG - finanzielle Hilfe für Aufstiegsfortbildungen

Meister-BAFöG – finanzielle Hilfe für Aufstiegsfortbildungen

Lassen Sie sich nicht täuschen: “Meister-BAFöG” können Sie selbst dann beantragen, wenn Sie keinen Meister-Lehrgang besuchen möchten. Dabei handelt es ...
Weiterlesen …
Die Studienwahl - gut informiert zum richtigen Studium

Die Studienwahl – gut informiert zum richtigen Studium

300 Hochschulen zählt die deutsche Bildungslandschaft. Ihr Angebot erstreckt sich auf rund 10.000 Studiengänge in 4.680 Fächern. Das bedeutet: knapp ...
Weiterlesen …
MBA in General Management per Fernstudium

MBA in General Management per Fernstudium

Waren vor einiger Zeit die USA noch das einzige Land, in dem man im Rahmen eines Fernstudiums einen Abschluss als ...
Weiterlesen …
Sprachreise nach Australien

Sprachreise nach Australien

Eine Sprachreise nach Australien lockt Schüler und Berufstätige gleichermaßen ans andere Ende der Welt. Für jedes Englisch-Niveau gibt es in ...
Weiterlesen …
Fremdsprachenkurse zum Aufbessern der Sprachenkenntnisse

Fremdsprachenkurse zum Aufbessern der Sprachenkenntnisse

Da die Branchen Hotellerie und Gastronomie sowie die Touristik, in denen sich viele Berufszweige finden, sehr international ausgerichtet sind, sind ...
Weiterlesen …
Sprachreise nach Kanada

Sprachreise nach Kanada

Eine Sprachreise nach Kanada wird von jungen Leuten seltener angetreten als ein Trip in die USA. Doch auch im Nachbarland ...
Weiterlesen …

Du wirst deinen Weg finden!

Es gibt überall im Internet verschiedene Möglichkeiten, die dir helfen sollen, deinen Weg zu finden. Unsere Idee ist es, dass du dich über einzelne Optionen informierst, die dich ansprechen und diese dann nochmal genauer nach deinen Interessen filtern kannst. Du kannst z.B. eine Berufsausbildung machen, dich über ein (duales) Studium informieren, (Auslands-) Praktika in Betracht ziehen, einen Freiwilligendienst hier oder im Ausland absolvieren (FSJ, BFD etc.) oder dir nach Schule, Ausbildung oder Studium erstmal eine Auszeit nehmen. Klicke auf die einzelnen Begriffe hier oder im Menü und lass dich inspirieren!

Unser Tipp: Gut informieren. Aufs Bauchgefühl hören. Loslegen.

Der Rest ergibt sich dann von selbst!

Bei der fast endlosen Vielfalt an Jobs, Studiengängen, Ausbildungen und Auslandsprogrammen ist es schlicht nicht möglich, den perfekten Weg von vornherein zu planen. Natürlich wollen wir alle sicher sein, dass wir uns für die beste Option entscheiden. Aber logisch ist auch, dass dies mit der stetig wachsenden Zahl an Möglichkeiten nicht immer so funktioniert. Aber das ist nicht schlimm! Nein, es ist sogar durchaus wichtig, einen einmal nach bestem Wissen und Gewissen eingeschlagenen Weg an der Stelle wieder zu verlassen, an der man merkt, dass man falsch abgebogen ist. Wichtig ist, dass du erstmal mit etwas anfängst, von dem du – nach Abwägen aller dir bekannten Pro und Cons – im Moment der Entscheidung überzeugt bist oder auch einfach nur Lust hast, genau das auszuprobieren.

Sei nicht frustriert, wenn du deine Erwartungshaltung an den zukünftigen Job und den Weg dorthin vielleicht noch anpassen musst. Etwas zu finden, womit man gleichzeitig viel Geld verdient, sich selbst verwirklichen kann, Spaß dran hat und sich stetig weiterentwickelt ist das Ziel der meisten – und sicher auf lange Sicht auch prinzipiell erreichbar. Trotzdem ist es schwierig, vor allem direkt nach der Schule, etwas zu finden, dass alle deine Wunschkriterien erfüllt. Wahrscheinlich wirst du auch irgendwann in der Zukunft über Kollegen, Kommilitonen und Freunde von einer Ausbildungsmöglichkeit oder einem ganz anderen Weg hören, der dich total angesprochen hätte. Leider hattest du aber bis dahin nie etwas davon gehört…

Also versuch dich von dem Gedanken zu verabschieden, von Anfang an „den perfekten Weg“ zu beschreiten, sondern mach dir bewusst, dass sich deine Karrieremöglichkeiten oft erst Stück für Stück ergeben werden und somit auch schlecht planbar sind. Du solltest aber natürlich versuchen, die besten Grundvoraussetzungen für deine Zukunft zu schaffen. Also informiere dich am besten, was es grundsätzlich für Möglichkeiten gibt und mach dir Gedanken darüber, was zu dir passen könnte und sprich auch mit deinen Freunden und der Familie darüber, wo sie deine Stärken und Interessen sehen.

Und hab bei allen deinen Überlegungen immer eine Sache im Hinterkopf: Du hast nur ein Leben – und es ist dein Leben! Sei offen für Ratschläge, aber lass dich nicht zu früh – von wem auch immer – in eine bestimmte Ecke drängen bzw. auf ein spezifisches Themenfeld reduzieren. Nur du weißt unterm Strich, was dein Ziel ist und wie du Erfolg definierst! Die Welt hat unendliche Möglichkeiten zu bieten! Nutze sie, um glücklich zu werden. Denn nur dann wirst du irgendwann mal rückblickend und zufrieden sagen können: Ich war in meinem Leben erfolgreich!

Orientierung und Vorbereitung

Um einen Eindruck von einem bestimmten Bereich zu bekommen, ohne sich gleich festzulegen, gibt es verschiedene Optionen. Viele haben in der Schule ein Praktikum gemacht und auch nach der Schule bzw. später im Studium ist das eine gute Möglichkeit, eine Zeit lang den Ablauf in einem Betrieb genauer kennenzulernen. Die Dauer kann dabei von wenigen Wochen bis zu mehreren Monaten variieren. Eine ähnliche Herangehensweise bieten auch das FSJ, FÖJ, BFD und so weiter, also Freiwilligendienste im weitesten Sinne. Diese finden oft im sozialen oder ökologischen Bereich statt und können sowohl in Deutschland wie auch im Ausland absolviert werden. Für diejenigen, die es später zur Uni zieht, bieten einige Bildungseinrichtungen ein so genanntes Schnupperstudium an – auch wieder in Deutschland und genauso weltweit. Wo wir schon beim Reisen sind: Natürlich kann man auch nach der Schule erstmal ein Gap Year einlegen, um die Welt zu erkunden. Neben der oben erwähnten Freiwilligenarbeit sind vor allem das Au-Pair Programm und Work & Travel dabei hoch im Trend. Damit kannst du deine Sprachkenntnisse vertiefen oder eine neue Sprache lernen und kannst weit weg von Zuhause in Ruhe reflektieren und überlegen, was du in Zukunft machen möchtest.

Auch wenn die Idee eines Studiums nicht ist, möglichst viele Studiengänge zu beginnen und dann wieder für eine Neuausrichtung abzubrechen, merkt man trotzdem manchmal erst im ersten oder zweiten Semester, ob einem das Studium liegt oder nicht. Ein „Studienabbruch“ klingt zwar etwas nach „Versagen“ aber im Prinzip ist es ein Fortschritt, zu erkennen, in welchem Gebiet man sich wohl fühlt oder wo eben auch nicht. Ein Studienwechsel oder sogar das Einschlagen eines anderen Bildungswegs ist also immer möglich. Auch wenn man sich vorher ausgiebig informiert hat kann es passieren, dass man während des Studiums realisiert, dass man sich etwas anderes erhofft hatte.

Um sich also optimal vorzubereiten, gibt es eine Reihe verschiedener Dinge, die man beachten kann. Sowohl im Internet als auch in der Schule und Berufsinformationszentren findet man reichlich Angebote von Bildungseinrichtungen und Unternehmen, die als erste Anlaufstelle für deine berufliche Perspektive geeignet sein können. Auf Bildungs- und Karrieremessen aber auch bei Veranstaltungen wie dem Tag der offenen Tür von Hochschulen und Firmen kannst du dich von Experten beraten lassen und dich mit denjenigen austauschen, die sich bereits für einen Weg entschieden haben und aus der Praxis berichten können.

Das Portal für erfolgsorientierte Menschen Scroll to Top