Au Pair in Afrika

Seit einigen Jahren werden immer mehr junge Menschen Au Pair in Afrika. Der „heiße Kontinent“ besticht nicht nur mit abwechslungsreichen Landschaften, wie Steppen und Stränden, sondern fasziniert auch mit einzigartigen Kulturen. Inzwischen gibt es einige Agenturen, die professionell Au Pairs nach Afrika, vor allem Namibia und Südafrika, vermitteln.

Als Au Pair ist deine Hauptaufgabe die umfangreiche Betreuung der Gastfamilienkinder. Gelegentlich wirst du kleinere Aufgaben im Haushalt erledigen, was aber nicht zur Hauptaufgabe werden darf. In deiner Gastfamilie lernst du den landesüblichen Tagesablauf kennen. Du wirst nicht nur an sozialer Kompetenz gewinnen, sondern auch dein Englisch wird sich sehr verbessern.

Um an einem Au Pair-Programm in Afrika teilzunehmen, musst du zwischen 20–24 Jahren alt sein, mindestens 200 Stunden Erfahrung im Bereich der Kinderbetreuung aufweisen und gute Englischkenntnisse besitzen. Außerdem solltest du einen internationalen Führerschein haben und Nichtraucher sein.

Bei einem Au Pair-Aufenthalt in Afrika verpflichtest du dich, mindestens ein Jahr zu bleiben. In der Regel arbeitest du 25–45 Wochenstunden. Kost und Logis sind frei und du verdienst umgerechnet ungefähr 150–300 EUR. Anderthalb Tage in der Woche sowie ein freies Wochenende im Monat hast du zur freien Verfügung. Alle sechs Monate kannst du eine Woche Urlaub nehmen.

Für dein Visum benötigst du einen gültigen Reisepass, einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel und ein polizeiliches Führungszeugnis. Außerdem sind vor Reiseantritt eine ausreichende Impfprophylaxe sowie der Abschluss einer Krankenversicherung anzuraten.