Work and Travel in Südamerika

Südamerika ist als Ziel für Work and Traveller aus aller Welt sehr gefragt. Hier gibt es weit mehr zu entdecken als nur Regenwald, Zuckerhut und traumhafte Strände! Während du dir deinen Urlaub durch Jobben finanzierst, kannst du Land und Leute nach Herzenslust kennenlernen.

Als Work and Traveller in Südamerika hast du die Möglichkeit, in das südamerikanische Berufsleben einzutauchen, deine fachlichen Kenntnisse zu erweitern und die Besonderheiten des dortigen Arbeitsalltags kennenzulernen.

In Südamerika werden vor allem zur Saison im Gastronomie- und Hotelwesen Arbeitskräfte gesucht. Auch im Bereich der Farmarbeit gibt es viele Aushilfsjobs: sogenannte Farmstay-Programme führen dich auf eine Pferdefarm oder Hacienda. Darüber hinaus bieten sich im sozialen Bereich in der Freiwilligenarbeit viele Einsatzmöglichkeiten. Du kannst beispielsweise Kinder in Waisenhäusern unterrichten.

Voraussetzung sind in jedem Fall gute Spanisch- und Englischkenntnisse. Eine weitere Voraussetzung ist eine gute körperliche Belastbarkeit, denn die angebotenen Jobs sind unter den gegebenen klimatischen Bedingungen meist eine physische Herausforderung. Außerdem solltest du über eine Auslandskrankenversicherung und ausreichende finanziell Mittel verfügen, um die erste Zeit im Land gut zu überbrücken.

Für südamerikanische Länder gibt es kein Working Holiday Visa. Die erste Alternative ist ein Arbeitsvisum, das maximal zwei Jahre gültig ist. Voraussetzung hierfür ist, dass du bereits ein Jobangebot im Zielland hast. Die zweite Alternative ist ein einfaches Touristenvisum, mit dem du circa drei Monate reisen und einem unentgeltlichem Praktikum oder Freiwilligenarbeit nachgehen kannst.

Ähnliche Artikel