Betriebswirt Hotel- und Gaststättengewerbe als Berufsfeld in der Gastronomie

Der Beruf des Betriebswirtes (Fachschule) im Hotel- und Gaststättengewerbe wird in einer schulischen Ausbildung in zwei Jahren an einer Fachschule gelernt. Vorausgesetzt wird eine zuvor abgeschlossene Ausbildung im Gastgewerbe und mindestens ein Jahr Berufspraxis. Alternativ genügen ein gleichwertiger Bildungsstand und mindestens fünf Jahre Berufspraxis. Die Anforderungen an das Personal beim Umgang mit Lebensmitteln nach dem Infektionsschutzgesetz erfüllt werden.

Betriebswirte im Hotel- und Gaststättengewerbe haben qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben in gastronomischen Betrieben jeder Art. Sie arbeiten in allen gastronomischen Betrieben, in der Hotellerie, aber auch bei Caterern, Veranstaltern oder in der Tourismus-Branche. Sie assistieren in größeren Betrieben der Abteilungs- oder Geschäftsleitung. Sie verantworten üblicherweise die Bereiche Ein- und Verkauf, Organisation, Planung, Steuerung und Kontrolle von Betriebsabläufen inklusive Buchführung und Qualitätskontrolle. Außerdem kümmern sie sich um Markt- und Bedarfsanalysen, Marketing, Veranstaltungsorganisation, Gästebetreuung, Verhandlungen mit Geschäftspartnern und Behörden, Ausbildung und Marketing.

Ähnliche Artikel
Eine Frage an die Generation der Millenials – haben Sie schon einmal versucht, Ihren Eltern
Wenn du Apotheker werden willst oder dich der Entwicklung neuer Medikamente verschreiben möchtest, geht an
In der heutigen Welt hängt mehr von einer zuverlässig funktionierenden Software ab, als den meisten