Fachkraft für Systemgastronomie

Die betriebliche Ausbildung zur Fachkraft für Systemgastronomie dauert drei Jahre und ist eine gute Basis, um sich anschließend zu spezialisieren und/oder mit Fortbildungen oder einem Studium die weitere Karriere in der Gastronomie anzugehen. Vorausgesetzt wird der Hauptschulabschluss, besser ist ein mittlerer Bildungsabschluss oder das Abitur.

Fachkräfte für Systemgastronomie arbeiten in gastronomischen Betrieben mit einem standardisierten, zentral gesteuerten Konzept. Dies kennt man vorwiegend von Fastfood-Ketten, in Selbstbedienungsrestaurants, aber auch in anderen gastronomischen Einrichtungen. Die Fachkräfte organisieren alle Arbeitsabläufe gemäß den zentralen Vorgaben der Zentrale. Dabei arbeiten sie in allen Bereichen der Systemgastronomie: Einkauf, Lagerung, Küche, Service, Marketing, Gästebetreuung, Personal, Kontrolle.

Ähnliche Artikel
Eine Frage an die Generation der Millenials – haben Sie schon einmal versucht, Ihren Eltern
Wenn du Apotheker werden willst oder dich der Entwicklung neuer Medikamente verschreiben möchtest, geht an
In der heutigen Welt hängt mehr von einer zuverlässig funktionierenden Software ab, als den meisten