Betriebswirt Hotel- und Gaststättengewerbe als Berufsfeld in der Hotellerie

Zum Betriebswirt (Fachschule) Hotel- und Gaststättengewerbe führt ebenfalls eine landesrechtlich geregelte Fachschule. Diese schulische Ausbildung dauert normalerweise zwei Jahre, in Teilzeit bis zu vier Jahre. Um den Abschluss anzustreben, muss man bereits eine Ausbildung im Gastgewerbe erfolgreich abgeschlossen haben. Zudem wird eine mindestens einjährige Berufserfahrung erwartet. Alternativ können sich auch Interessenten bewerben, die einen gleichwertigen Bildungsstand sowie fünf oder mehr Jahre Berufspraxis vorweisen können.

Als Betriebswirt Hotel,- Gaststättengewerbe kümmert man sich um qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben in gastronomischen Betrieben beziehungsweise der Hotellerie. Typische Einsatzgebiete sind

  • die Assistenz der Abteilungs- oder Geschäftsleitung oder in verantwortlicher Position für spezielle Abteilungen der Unternehmen.
  • Dazu gehören zum Beispiel Organisation, Planung, Einkauf und Verkauf, Steuerung und Kontrolle von Arbeitsabläufen, Qualitätskontrolle oder Buchhaltung.
  • Zudem kümmern sich die Betriebswirte (Fachschule) um Marketing, Veranstaltungen, Gästebetreuung, Ausbildung, Analysen etc. Sie sind vielseitig einsetzbar und können in nahezu allen Bereichen der Hotellerie und Gastronomie arbeiten.
  • Zudem werden sie auch bei Veranstaltern und in der Touristik-Branche gesucht.
Ähnliche Artikel
Eine Frage an die Generation der Millenials – haben Sie schon einmal versucht, Ihren Eltern
Wenn du Apotheker werden willst oder dich der Entwicklung neuer Medikamente verschreiben möchtest, geht an
In der heutigen Welt hängt mehr von einer zuverlässig funktionierenden Software ab, als den meisten