Techniker Lebensmitteltechnik als Berufsfeld in der Gastronomie

Techniker Lebensmitteltechnik (Systemgastronomie)

Techniker Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Systemgastronomie durchlaufen eine schulische Ausbildung an einer Fachschule, die zwei Jahre dauert. Vorausgesetzt wird der Abschluss in einem anerkannten und einschlägigen Ausbildungsberuf. Außerdem müssen Bewerber entsprechende Berufspraxis nachweisen. Je nach Bundesland reicht entweder der Hauptschulabschluss oder ein mittlerer Bildungsabschluss. Die Anforderungen an das Personal beim Umgang mit Lebensmitteln nach dem Infektionsschutzgesetz müssen erfüllt werden.

Techniker Lebensmitteltechnik (Systemgastronomie) planen, steuern und überwachen die Umsetzung der standardisierten, zentralen Konzepte in der Systemgastronomie.

  • Sie arbeiten an der Konzeption mit,
  • planen und richten die Betrieb ein und gewährleisten den ordentlichen Betriebsablauf.
  • Sie befassen sich mit Produktions- und Anlagentechnik,
  • arbeiten Mitarbeiter in die technischen Belange ein
  • und helfen in weiteren organisatorischen Abläufen wie Personaleinsatz, Verwaltung, Marketing und Controlling mit.
Ähnliche Artikel
Eine Frage an die Generation der Millenials – haben Sie schon einmal versucht, Ihren Eltern
Wenn du Apotheker werden willst oder dich der Entwicklung neuer Medikamente verschreiben möchtest, geht an
In der heutigen Welt hängt mehr von einer zuverlässig funktionierenden Software ab, als den meisten