Sommelier als Berufsfeld in der Gastronomie

Die schulische Ausbildung zum Sommelier kann an Fachschulen oder bei der IHK absolviert werden. An Fachschulen dauert sie in Vollzeit ein Jahr, für die staatliche Prüfung werden eine abgeschlossene Berufsausbildung in Gastronomie oder Handel sowie eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung und ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.

Sommeliers sind für die Weinauswahl in gastronomischen Betrieben zuständig. Sie können in der Gastronomie und der Hotellerie, auf Schiffen und bei Veranstaltungen eingesetzt werden.

  • Sie sind für den Einkauf von Weinen zuständig,
  • für die Auswahl und die Gestaltung der Weinkarten
  • sowie für den Kontakt zu Winzern und Händlern.
  • Sie beraten die Gäste fachkundig und schlagen passende Weine für bestimmte Speisefolgen vor.
Ähnliche Artikel
Eine Frage an die Generation der Millenials – haben Sie schon einmal versucht, Ihren Eltern
Wenn du Apotheker werden willst oder dich der Entwicklung neuer Medikamente verschreiben möchtest, geht an
In der heutigen Welt hängt mehr von einer zuverlässig funktionierenden Software ab, als den meisten