Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Neben dem B.Sc. ist es künftig auch möglich, einen Abschluss als Bachelor of Engineering (kurz: B.Eng.) zu absolvieren. Beides sind Examen für technische Studiengänge, jedoch mit unterschiedlichem inhaltlichen Fokus. Statt wie bisher ein Dipl. Ing. wird beispielsweise Maschinenbauern, Informatikern und Elektrotechnikern künftig also ein B.Eng. verliehen.

Bachelor of Engineering an Fachhochschulen

Gleiches gilt für Absolventen neuerer Bachelor Studiengänge wie Energie- und Sicherheitstechnik, Haus- und Gebäudetechnik, Verfahrens- oder Umwelttechnik oder auch Chemieingenieurwesen, und zwar hauptsächlich dann, wenn sie an einer Fachhochschule studiert haben. Als hauptsächliches Merkmal von FH-Lehrgängen kann wohl der stärkere Fokus auf die Praxis technischer Berufe gesehen werden, im Gegensatz zu den „breiter“ angelegten Universitätsfächern.

B.Eng. – Berufsfelder

B.Eng.-Absolventen finden sich dementsprechend auch im „klassischen“ Terrain bisherigen Ingenieure wieder:  Von Druck- und Medientechnik über Raumplanung und Lebensmitteltechnologie bis zum Maschinenbau. Sie sind an Entwicklungs- oder Produktionsprozessen beteiligt und müssen Maschinen instand halten, Kosten kalkulieren, den Einkauf und Vertrieb überwachen oder auch neue Prozessabläufe entwickeln.

Ähnliche Artikel
Schreiben ist nicht nur denjenigen vorbehalten, denen es in die Wiege gelegt wurde. Schreiben kann
Es kann auch dem besten Studenten passieren, dass er aufgrund von Krankheit oder zu viel
Studieren bedeutet nicht nur Klausuren, Hausarbeiten, Wortgefechte mit Kommilitonen und dazwischen wilde Partys feiern. Es