Fachkraft im Gastgewerbe

Fachkräfte im Gastgewerbe arbeiten vorwiegend in den Bereichen Küche, Buffet, Wirtschaftsdienst und Restaurant. Sie bedienen und betreuen Gäste in der Gastronomie. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören

  • Bedienung im Gastraum,
  • Ausschank von Getränken,
  • Vorbereitung von Veranstaltungen,
  • Büffet-Auf- und Abbau,
  • Hilfe in der Küche,
  • aber auch das Kümmern um Hotelzimmer und Wäsche
  • sowie Einsätze in der Verwaltung oder am Empfang in Hotels.

Fachkräfte im Gastgewerbe sind also sehr vielfältig in fast allen Bereichen von Hotellerie und Gastronomie einzusetzen.

Natürlich können auch diese Fachkräfte nach bestandener Ausbildung zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten nutzen, um die Karriereleiter weiter hoch zu klettern. Dazu zählen insbesondere spezifische Seminare und Fachkurse sowie zusätzliche einjährige Ausbildungen zum Restaurantfachmann, zum Hotelfachmann oder zum Fachmann für Systemgastronomie.

Voraussetzungen für die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe

Wer sich zur Fachkraft im Gastgewerbe ausbilden lassen möchte, sollte den Hauptschulabschluss haben, vielseitig und praktisch begabt sein sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit beherrschen. Die Ausbildung dauert nur zwei Jahre, wobei viele Absolventen im Anschluss die einjährige Zusatzausbildung machen. Die wichtigsten Lehrinhalte während der Ausbildung, die ein oder zwei Tage wöchentlich Berufsschule (oder Blockunterricht) beinhaltet, sind: Herstellung und Anrichten von einfachen Speisen, Getränkeausschank, Servieren, Gäste empfangen und betreuen, Herrichten von Gasträumen.

Ähnliche Artikel